Jugenheim in Rheinhessen Weinblatt

Leben zwischen Reben

Jugenheim in Rheinhessen

Erstes digitales Pilotprojekt startet in Jugenheim

Suchen, finden, entdecken - Zur Verbesserung der ländlichen Infrastruktur in Rheinhessen startet das privat initiierte digitale Pilotprojekt „rheinhessen.meineheimat“ zum neuen Jahr in Jugenheim, das mit der Demografieförderung des Landkreises Mainz-Bingen unterstützt wird.

Dass „Rhoihesse“ liebens- und lebenswert ist, wissen die alteingesessenen Rheinhessen schon immer.
Doch wie in vielen ländlichen Regionen Deutschlands auch macht sich der gesellschaftliche und demografische Wandel bemerkbar: Die Bevölkerung wird immer älter, vielfältiger und die jungen Menschen zieht es in die Städte.
Eine nachhaltige Lösung den demografischen Wandel zu gestalten, zeigt sich darin, die soziale Infrastruktur in den ländlichen Regionen an die Bedürfnisse einer sich wandelnden Gesellschaft anzupassen.
Evangelina Behringer und Pia Steinbauer haben ein Konzept entwickelt, Heimat im ländlichen Raum attraktiv zu machen und die Vorzüge aufzuzeigen. Die Idee ist ein digitales Heimatportal, bei dem man über eine Karte interaktiv die Region und ihre Lebensvorzüge für Singles, Familien oder Ältere entdecken, sich vernetzen und mitgestalten kann.
Erstes Pilotprojekt startet in dem rheinhessischen Jugenheim. Um die Lebensqualität und Möglichkeiten, die ein Leben in Jugenheim bietet, aufzuzeigen, werden Alteingesessene und neu hinzugezogene Bewohner, sowie Vereine und kulturschaffende Personen und Institutionen befragt und nach bestimmten Heimattypen zusammengefasst.
Die Ergebnisse werden dann auf dem Heimatportal für Rheinhessen veröffentlicht. Hauptbestandteil ist eine übersichtliche Karte, auf der alle „Insidertipps“ nach unterschiedlichen Kategorien auffindbar sind.
Mit dieser privaten Initiative haben sich Evangelina Behringer und Pia Steinbauer für die Demografieförderung des LK Mainz-Bingen beworben und ein Fördergeld erhalten.
Zur Realisierung sucht das Projekt auf der Crowdfunding Seite www.startnext.com/rheinhessen-meineheimat weitere Sponsoren und Unterstützer.


Evangelina Behringer und Ortsbürgermeister Herbert Petri

Keller anno 75 und SPD-Ortsverein sammeln Weihnachtsbäume in Jugenheim ein. 

In neuer Rekordzeit hatten in diesem Jahr die Jugendlichen des Keller anno 75 und der SPD-Ortsverein mit Unterstützung der Ortsgemeinde die Weihnachtsbäume in Jugenheim eingesammelt.

Grund war, dass am Samstag dem 13.1. pünktlich um 9:00 Uhr fünf Traktoren den zahlreich erschienenen Helferinnen und Helfern zum Abtransport zur Verfügung standen. So waren bereits um 11:00 Uhr alle Bäume der insgesamt 18 Fuhren ordnungsgemäß auf einem Grundstück im Wiesenweg verbrannt.

Ortsbürgermeister Herbert Petri, der selbst wie in jedem Jahr mitgeholfen hatte, dankte allen Helfern, insbesondere den Traktorfahrern Wolfgang Philippi, Axel Blees-Wallich, Philipp Mauer, Karlheinz Kleemann und Andreas Autenheimer, ohne die diese Aktion nicht möglich wäre.

Zum Abschluss lud SPD-Vorsitzender Jonas Schlotter alle Aktiven zu einer Abschlussvesper an das langsam erlöschende Weihnachtsbaumfeuer ein.

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
zum traditionellen Neujahrsempfang der Ortsgemeinde lade ich Sie herzlich am Sonntag, 28. Januar 2018 / 18:00 Uhr, in die Sport- und Gemeindehalle ein.

Neben Ehrungen und einem Ausblick auf das Jahr 2018, wird eine Bildershow an das Jubiläumsjahr 2017 erinnern.

Den Empfang wird das Weingut Brinkmann organisieren, die Bewirtung übernimmt das Weinhaus Priester.

Ich freue mich auf Ihr Kommen.

Herbert Petri
Ortsbürgermeister

Der Vereinsringskalender der Ortsgemeinde Jugenheim für das Jahr 2018ist fertiggestellt und wurde am Wochenende verteilt.

Sollte er bei Ihnen nicht angekommen sein, können Sie gerne Exemplare während der Bürostunden abholen.