Jugenheim in Rheinhessen Weinblatt

Leben zwischen Reben

Jugenheim in Rheinhessen

Älteste Sportlerin im Verein von Vorsitzender geehrt

 

Dem TuS Jugenheim ist es ein wichtiges Anliegen gerade auch älteren Menschen ein attraktives Sportangebot zu unterbreiten. Ein erfolgreiches Beispiel dazu ist die Sportgruppe 60 +,  Gesundheits- und Präventionssport, die sich jeweils mittwochs unter der fachkundigen Regie von Petra Schlotter in der Sport- und Gemeindehalle trifft. Innerhalb einer Trainingsstunde wurde nun die mit 91 Jahren älteste Aktive im TuS 1899 Jugenheim, Christina Striemann, von der Vereinsvorsitzenden, Christiane Krichten, geehrt. „Frau Striemann ist ein gutes Beispiel dafür, dass Sport auch im Alter möglich ist“, so die Vorsitzende in ihrer Lobesrede.

Im Rahmen dieser Ehrung erfolgte auch die Vorstellung und Übergabe der Urkunde „Pluspunkt Gesundheit/ Sport pro Gesundheit“. Dieses Gütesiegel wurde dem Verein für das Angebot „Rücken-Aktiv“ verliehen. Die hieraus erwachsene gemischte „Rücken-fit-Gruppe“ (Frauen und Männer) trainiert freitags von 19:00 bis 20:00 Uhr in der Sport- und Gemeindehalle unter der fachkundigen Leitung von Petra Schlotter.

 Der Gesundheitssport hat im TuS 1899 Jugenheim eine lange Tradition, grundgelegt von Roswitha Simon, die auch als Mentorin fungierte und das Ehrenamt vielseitig gefördert hat.

 Text: Petra Schlotter, Bild: Anita Petri
Frau Striemann 1.Reihe, 2. v.l.
Vorsitzende Christiane Krichten, Petra Schlotter 4. und 5., 2. Reihe v.l.

Es fehlen: Helga Eppelmann, Johanna Harth, Meike Hochapfel,Irene Imhof, Anneliese Richter, Siglinde Schäffer

Die Jugenheimer Seniorinnen und Senioren können sich dieses Jahr auf einen Besuch in unserer Namensvetter-Gemeinde Jugenheim an der Bergstraße freuen.

Wir starten am Mittwoch, den 06.07.2016 um 8:00 Uhr am Rathaus und werden unterwegs die übliche Frühstückspause mit Weck, Worscht und Woi einlegen.
Nach einer kurzen Stadtrundfahrt durch Jugenheim besuchen wir Schloss Heiligenberg und entdecken bei einer 1 ½-stündigen Führung die Klosterruine, das Mausoleum, das Goldene Kreuz und den Schlosspark.
Das gemeinsame Mittagessen nehmen wir im Brauereigasthof Schmucker in Mossautal ein.

Am Nachmittag werden wir in der Molkerei Hüttenthal erwartet und erfahren in einer zweistündigen Führung alles über Milch und die traditionelle Verarbeitung und können an einer Käseverkostung teilnehmen. Anschließend besteht die Möglichkeit im Molkereilädchen einzukaufen oder bei einem Glas Milch im Milchgarten zu entspannen.
Diejenigen, die nicht an der Führung teilnehmen möchten, können das auch schon vorher tun.
Gegen 16.30 Uhr treten wir die Heimreise an und lassen den Tag in der „Isola Verde“ ausklingen

Anmeldungen bitte bis Montag, 13. Juni 2016, bei der Gemeindeverwaltung (Telefon: 1488). Bitte bei der Anmeldung angeben, ob und an welcher Führung Sie teilnehmen möchten.
Der Unkostenbeitrag beträgt 10,--Euro pro Person und wird im Bus kassiert.

Ausgewählte Gemeindeflächen vor dem anstehenden Frühjahr zu reinigen und achtlos weggeworfenen Müll einzusammeln, war auch in diesem Jahr das Ziel der zahlreich erschienen Helferinnen und Helfer des NABU sowie des SPD Ortsvereins.
So wurden am Samstag, dem 19.03. der naturnahe Spielplatz am Saubach, der Bachlauf sowie die Flächen rund um das Sportgelände am Wiesenweg gereinigt.
NABU-Aktivist Heinfried Greß war mit seinen Unterstützern auch in der Gemarkung unterwegs, so dass am Ende wieder einiges, was nicht in die Natur gehört, in den von der Kreisverwaltung bereitgestellten Container eingebracht werden konnte.
Mitgeholfen hatten die Gemeindearbeiter, die bereits in der Woche davor fleißig entlang der Straße gesammelt hatten. Ortsbürgermeister Herbert Petri dankte bei der vom SPD Ortsverein organisierten Abschlussvesper allen Beteiligten und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass alle Bürgerinnen und Bürger dazu beitragen, dass Jugenheim sauber bleibt.

Text und Foto: Herbert Petri

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit lade ich Sie zu einer öffentlichen/nichtöffentlichen Sitzung ein.

Gremien:    Gemeinderat der Ortsgemeinde Jugenheim
Sitzungstermin:    Montag, 2. Mai 2016 / 20:00 Uhr

Ort:    Jugenheim, Schulstraße 3, Rathaus
Raum:    Ratssaal

Tagesordnung:

Beratung und Beschlussfassung:

Öffentlicher Teil:

TOP 1 Planungsbüro  -  Ausbau Schulstraße

TOP 2 Baumkataster

TOP 3 Wiesengrabreihe auf dem Friedhof an der Kirche

TOP 4 Renovierung Vereinsraum  -  Sachstand

TOP 5 Jahresrechnung 2014

TOP 6 Verschiedenes


Nichtöffentlicher Teil

TOP 1 Grundstücksangelegenheiten/Bauanträge

TOP 2 Verschiedenes

Mit freundlichen Grüßen

i. A. Marion Weppler
1. Beigeordnete

Manchmal brauchen gute Ideen etwas länger, bis sie Wirklichkeit werden. Am 5. März war es soweit. Unter dem Rathausdach war aus der alten Lehrerwohnung ein gut besuchtes Miniaturwarenhaus mit Kleidung, Schuhen, Haushaltsartikeln und Spielsachen geworden. Die Idee dazu hatte Sabine Klein dem Kreis „Willkommen im Dorf“ im vergangenen Jahr unterbreitet. Alles aus 2. Hand, natürlich kostenfrei, für alle. Leider standen keine ebenerdigen Räumlichkeiten zur Verfügung, aber Bürgermeister Herbert Petri rettete das Projekt, er stellte das Dachgeschoss der alten Schule zur Verfügung. Hildegund Heucher, Reingard Löckel und Sabine Klein schufen Ordnung, organisierten Regale, Schreiner Geis baute eine Kleiderstange ein. Die Sach- und Kleiderspenden, die die Regale füllten, kamen aus Jugenheim, Stadecken-Elsheim, Essenheim und Ober-Olm. Dafür ein herzliches Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern.

Besonders groß war am Eröffnungstag der Bedarf an Haushaltswaren. Teller, Tassen, Gläser und Bestecke fanden im Nu neue Besitzerinnen und Besitzer – auch Bettwäsche und Spielzeug waren stark gefragt, aber hier war das Angebot auch nicht so umfangreich, wie bei der Kleidung. Damit auch an den kommenden Öffnungstagen „Alles unterm Dach im Fach“ ist, sucht das „Warenhausteam“ neben Haushaltsartikeln noch Männerkleidung in kleinen Größen und Kleidung für Frühling und Sommer.

Geöffnet ist „Alles unterm Dach im Fach“ an jedem ersten Samstag im Monat, immer zwischen 11 und 13 Uhr. Der nächste Termin ist also der 2. April. Das Team freut sich über Besucher und Spenden. Spendenangebote bitte an Sabine Klein, Telefon 06130-6463.

Foto: Dr. Jochen Lichtenthäler