Jugenheim in Rheinhessen Weinblatt

Leben zwischen Reben

Jugenheim in Rheinhessen

Samstag, 21. März 2015 9:30 Uhr, Treffpunkt Rathaushof

Wir wollen unsere Spielplätze, die öffentlichen Grünanlagen und den Bachlauf reinigen.
Wer eine Schubkarre, Schippe, Besen oder Eimer zur Verfügung hat kann diese gerne mitbringen, es erleichtert uns allen die Arbeit.
Für das leibliche Wohl haben wir natürlich wie immer gesorgt. Im Anschluss laden wir dann noch zu einem gemütlichen Abschluss herzlich ein!
www.spd-jugenheim.de

Die Gemeinde Jugenheim lädt alle Bürgerinnen und Bürger ab 69 Jahren mit Partner/Partnerinnen ganz herzlich zu einem gemütlichen Nachmittag am 

Sonntag, 22. März 2015, ab 15.00 Uhr

in die Sport- und Gemeindehalle ein.
Bei Kaffee und Kuchen erwartet sie ein kleines Rahmenprogramm und reichlich Zeit zu netten Gesprächen und Kontaktpflege.

Wie schon in den vergangenen Jahren hatte sich die Jagdgemeinschaft Jugenheim zusammengefunden, um unter der Regie von Horst und Andreas Schäfer eine Pflanzaktion auf den Ausgleichsflächen der Gemeinde - insbesondere auf den an das Jugenheimer Wäldchen angrenzenden Grundstücken - durchzuführen.

Etwa 100 Bäume, bevorzugt Obst- und früchtetragende Hochstammbäume, die sowohl wertvolle Nahrungsquellen als auch Rückzugsräume für die Tierwelt sind, wurden bisher angepflanzt.

Am Samstag, dem 21.02.2015 standen wieder 10 Bäume auf dem Programm, die auf einem Grundstück am Waldrand an der Ober-Hilbersheimer Straße fachgerecht von den Jägern gepflanzt wurden.

Bürgermeister Herbert Petri bedankte sich bei den Jägern für diese Aktion und ihr langjähriges und nachhaltiges Engagement im Zuge der Pflege der Natur rund um das Jugenheimer Wäldchen. Hierdurch ist es nicht nur gelungen den Baumbestand sukzessive zu erweitern sondern auch einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz zu leisten.

Foto: OG Jugenheim

Vergangene Woche besuchte ein Aufnahmeteam des SWR-Fernsehens Jugenheim und filmte entlang der Hauptstraße für die Sendung „Hierzuland“.
Einige unserer Mitbürger und Mitbürgerinnen kamen dabei zu Wort und die Hauptstraße wurde filmisch dargestellt.

Wir freuen uns nun alle auf den Beitrag, der am 02.03.2015 ab 19:20 Uhr im Rahmen der „Landesschau“ im SWR-Fernsehen gesendet wird.

Nach der jährlichen Begehung mit der Fachabteilung der Verbandsgemeinde Nieder-Olm und der Ortsgemeinde, bei der der Zustand der Bäume auf den Plätzen der Gemeinde in den Blick genommen wird, zeigte die diesjährige Bilanz, dass doch mit größerem Aufwand ein Rückschnitt erfolgen muss, damit die Gemeinde ihrer Verkehrssicherungspflicht gewissenhaft nachkommen kann.

So wurden auf dem Markplatz, dem Gelände rund um die Martinskirche, an dem evangelischen Kindergarten aber auch entlang der Jahnstraße abgestorbene Äste aus den Bäumen entfernt, die Bäume zurück geschnitten und leider mussten, wie z.B. auf dem Markplatz auch Bäume gefällt werden, weil die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet werden konnte.

Die Maßnahme wurde von einem dafür ausgestatteten Unternehmen durchgeführt und von den Gemeindearbeitern tatkräftig unterstützt. Wir hoffen nun, auch mit Blick auf die Anwohner, dass wir damit Unfallgefahren, z. B., durch herabfallende Äste über das Jahr vermeiden können. Zudem wird im Gemeinderat aktuell diskutiert, ein Baumkataster in Auftrag zu geben, um künftig zielgerichteter die Grünanlagen im Ortsgebiet pflegen zu können.

Foto: Manfred Hottum