Jugenheim in Rheinhessen Weinblatt

Leben zwischen Reben

Jugenheim in Rheinhessen

Manchmal brauchen gute Ideen etwas länger, bis sie Wirklichkeit werden. Am 5. März war es soweit. Unter dem Rathausdach war aus der alten Lehrerwohnung ein gut besuchtes Miniaturwarenhaus mit Kleidung, Schuhen, Haushaltsartikeln und Spielsachen geworden. Die Idee dazu hatte Sabine Klein dem Kreis „Willkommen im Dorf“ im vergangenen Jahr unterbreitet. Alles aus 2. Hand, natürlich kostenfrei, für alle. Leider standen keine ebenerdigen Räumlichkeiten zur Verfügung, aber Bürgermeister Herbert Petri rettete das Projekt, er stellte das Dachgeschoss der alten Schule zur Verfügung. Hildegund Heucher, Reingard Löckel und Sabine Klein schufen Ordnung, organisierten Regale, Schreiner Geis baute eine Kleiderstange ein. Die Sach- und Kleiderspenden, die die Regale füllten, kamen aus Jugenheim, Stadecken-Elsheim, Essenheim und Ober-Olm. Dafür ein herzliches Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern.

Besonders groß war am Eröffnungstag der Bedarf an Haushaltswaren. Teller, Tassen, Gläser und Bestecke fanden im Nu neue Besitzerinnen und Besitzer – auch Bettwäsche und Spielzeug waren stark gefragt, aber hier war das Angebot auch nicht so umfangreich, wie bei der Kleidung. Damit auch an den kommenden Öffnungstagen „Alles unterm Dach im Fach“ ist, sucht das „Warenhausteam“ neben Haushaltsartikeln noch Männerkleidung in kleinen Größen und Kleidung für Frühling und Sommer.

Geöffnet ist „Alles unterm Dach im Fach“ an jedem ersten Samstag im Monat, immer zwischen 11 und 13 Uhr. Der nächste Termin ist also der 2. April. Das Team freut sich über Besucher und Spenden. Spendenangebote bitte an Sabine Klein, Telefon 06130-6463.

Foto: Dr. Jochen Lichtenthäler

Bürgermeister Herbert Petri freute sich sehr, dass der diesjährige Seniorennachmittag am 6. März in der Sport- und Gemeindehalle eine so tolle Resonanz fand. Fast bis auf den letzten Platz waren die Tische gefüllt.
Bei launigem Aprilwetter hatten die Bürgerinnen und Bürger den Weg in die Halle nicht gescheut und freuten sich auf ein geselliges Beisammensein, in dessen Mittelpunkt wie in jedem Jahr die reichhaltige Kuchentheke stand.
Landfrauen, Ratsmitglieder sowie deren Ehefrauen hatten dafür gesorgt, dass wieder ein beachtliches Kuchenbuffet geboten werden konnte.
Das Rahmenprogramm startete in diesem Jahr der Gesangverein Jugenheim, der unter der Leitung von Markus Schillhahn sich selbst präsentierte aber auch die Gäste zum Mitsingen einlud. Dies kam sehr gut an.
Vor der Kaffeepause informierte dann die 1. Beigeordnete Marion Weppler über den Beitrag Jugenheims zur Feier „200 Jahre Rheinhessen“. Der Beitrag Jugenheims, eine Funzelnacht am 21. Mai, soll hier gerade auch Gäste von außerhalb nach Jugenheim locken.
Herbert Petri zeigte den von ihm dazu erstellten Werbefilm für Jugenheim und sein besonderes Angebot.
Nach der Kaffeepause las Wolfhard Klein aus seinem Gedichtband „Mein Rheinhessen“ und begleitete den Vortrag durch einige rheinhessische Anekdoten, die für viel Heiterkeit sorgten.
Die von ihm und Herbert Petri erstellten Multimedia Shows: „Die Gassenkehrer“ aus dem Jahr 2011 sowie „Die Fenstergucker“ von 2013 wurden wieder gerne gesehen und zeigten in eindrucksvoller Weise Jugenheimer Besonderheiten.

Die Vorsitzende des Gesangvereins Jugenheim Andrea Freund und Ortsbürgermeister Herbert Petri freuten sich sehr, dass nach Auszählung der Spendenbox 983,00 Euro an die Initiative „Willkommen im Dorf“ in Jugenheim übergeben werden können.

Der besondere Dank gilt allen, die sich an diesem hervorragend besuchten Konzert beteiligt haben, allen voran den Chorleitern Kathrin Räpple, GV Jugenheim, Sebastian Beckmann, TonArt Münchweiler und Swetlana Hölter, Kinder- und Jugendchor Jugenheim. Sie hatten mit ihren Chören ein abwechslungsreiches und musikalisch sehr ansprechendes Programm geboten, dass den Besucherinnen und Besuchern, unter ihnen auch die in Jugenheim lebenden Flüchtlinge, sehr gefiel.

Ein besonderer Dank gilt auch Herrn Staatssekretär Hans Beckmann, der die Begrüßung übernommen hatte, sowie allen Besucherinnen und Besuchern für ihre Spende.

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit lade ich Sie zu einer öffentlichen/nichtöffentlichen Sitzung ein.

Gremien: Gemeinderat der Ortsgemeinde Jugenheim
Sitzungstermin: Dienstag, 08. März 2016, 20:00 Uhr
Ort: Jugenheim, Schulstraße 3, Rathaus
Raum: Ratssaal

Tagesordnung:

Beratung und Beschlussfassung:

Öffentlicher Teil:

TOP 1:  Haushalt 2016
TOP 2:  Forstwirtschaftsplan 2016
TOP 3:  Wahlvorbereitungen
TOP 4:  Verschiedenes

Nichtöffentlicher Teil:

TOP 5: Grundstücksangelegenheiten/Bauanträge

 

Mit freundlichen Grüßen 

Marion Weppler

1. Beigeordnete

 

 

Die Gemeindeverwaltung Jugenheim ist am Donnerstag, 04. Februar und Rosenmontag, 08. Februar 2016, geschlossen. 

Am Donnerstag, 11. Februar 2016, ist die Verwaltung wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.