Jugenheim in Rheinhessen Weinblatt

Leben zwischen Reben

Jugenheim in Rheinhessen

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit lade ich Sie zu einer öffentlichen/nichtöffentlichen Sitzung ein.

Gremien: Gemeinderat der Ortsgemeinde Jugenheim
Sitzungstermin: Dienstag, 04. Oktober 2016 / 20:00 Uhr
Ort: Jugenheim, Schulstraße 3, Rathaus
Raum: Ratssaal

Tagesordnung

Beratung und Beschlussfassung

Öffentlicher Teil:
TOP 1: Perspektive Kita
TOP 2: Flächennutzungsplan 2025
TOP 3: Ausbau Schulstraße – Vorstellung der Planung durch Büro Dörhöfer
TOP 4: Umgestaltung Ulmenplatz
TOP 5: Bepflanzung Laukenstein IV
TOP 6: Ehrenamtsförderung
TOP 7: Verschiedenes
TOP 8: Einwohnerfragen

Nichtöffentlicher Teil:
TOP 1: Grundstücksangelegenheiten / Bauanträge

Mit freundlichen Grüßen

Herbert Petri
(Ortsbürgermeister)

Ziel des jährlichen Ausflugs der Kita war in diesem Jahr der Wildhochschutzpark in Rheinböllen. Das Kita-Team hatte in enger Kooperation mit den Eltern den Ausflug sehr gut vorbereitet und so freuten sich alle  auf einen erlebnisreichen Tag.
Bei angenehmen Temperaturen und mit guter Laune ausgerüstet, ging es auf Erkundungstour durch das weiträumig angelegte Areal des Wildparks.

Im Erdmännchengehege konnten die Kinder den drolligen kleinen Tieren beim Spielen zusehen. Aber auch die Bisons und Kängurus zu beobachten, die  sich gerade über Nachwuchs freuten, begeisterte die Kinder, ebenso wie die majestätisch, anmutsvollen Polarwölfe. Highlight des Tages war für die Meisten allerdings das Rehterritorium. Freilaufende Wildtiere direkt zu begegnen, sie zu streicheln und nach Herzenslust zu füttern war schon etwas Besonderes.

Aber auch das gemeinsame Spielen kam nicht zu kurz. Neben den zahlreichen Spielangeboten des Parks stand auch  ein Weitsprungwettbewerb auf dem Programm, der die Kinder anspornte, ihre Sprungfähigkeiten zu testen. Dabei wurde vielen schnell klar, dass einige Tiere über eine enorme Sprungkraft verfügen. Auch das Balancieren auf den Slaglines machte Spaß,  verlangt es doch äußerste Konzentration und jede Menge Gleichgewichtssinn, was nicht immer ganz einfach ist.

Mit einem Eis und der Gelegenheit, auf dem zum Park gehörenden Spielplatz, zu spielen, klang der Tag entspannt aus.
Zum Abschluss dankte das Kita- Team, insbesondere den Eltern für die Unterstützung und Begleitung. Alle fanden, dass es ein unterhaltsamer und erlebnisreicher Tag für die Kinder war.

Liebe Kinder,
sehr geehrte Eltern,

 

der erste Schultag ist etwas Besonderes und Aufregendes. Wenn wir Erwachsene daran zurückdenken, sehen wir uns meist selbst mit unserer Schultüte und dem Schulranzen vor uns und erinnern uns zurück, dass wir uns bereits Monate vorher auf diesen Tag gefreut haben. Daran hat sich bis heute nichts geändert! Daher sollten auch Sie sich von der Begeisterung ihrer Kinder anstecken lassen und diesen Tag mit Ihnen gemeinsam vorbereiten, um ihn zu etwas Besonderem machen.

Ab jetzt beginnt nämlich der sogenannte „Ernst des Lebens“, auf den die Kinder neugierig sind. Spannend wird es nun, aus dem wohlbehüteten Kindergarten in eine Klasse zu kommen, die Lehrer kennenzulernen, neue Freunde zu finden und vor allem Schreiben, Lesen und Rechnen zu lernen. Ihr Kind wird so in kürzester Zeit  ein Schulkind sein, neue Erfahrungen sammeln und wieder ein Stück größer und selbstständiger sein.

Ich wünsche allen Kindern, die dieses Jahr in die Schule kommen, einen guten gelingenden Start in der Adam-Elsheimer Grundschule Stadecken-Elsheim.

Herzlich danken möchte ich den Teams des kommunalen Kindergartens Rathausstrolche und des evangelischen Kindergartens Martin-Luther King für die gute, fürsorgliche Vorbereitung der Kinder auf diesen wichtigen Schritt in einen neuen Lebensabschnitt.

Allen Kindern wünsche ich, dass sie ihre Neugierde auf das Lernen bewahren, viel Erfolg und eine gute Grundschulzeit!

 

Herbert Petri

Ortsbürgermeister

Die Initiative Willkommen im Dorf Jugenheim sucht weitere Unterstützer.

Wir brauchen dringend neue Paten/Helfer/Unterstützer, die für die geflüchteten Menschen Ansprechpartner sind, wenn sie Fragen haben.
Es sind einzelne Personen oder kleine Familien in Jugenheim, die Hilfe im Alltag benötigen. Sie kommen meist aus Syrien und Afghanistan.
Dolmetscher sind vorhanden.

Wer kann sich vorstellen, eine Betreuung zu übernehmen oder sich auch nur als Kontaktperson zu melden? Bisherige Paten stehen neuen Helfern gerne mit Rat und Tat zur Seite.
Wer kann im Bekannten- und Freundeskreis fragen und werben? 
Wer kann in seinem Verein den einen oder anderen mal ansprechen?

Bitte bei Uli Röhm melden:   
06130 944477, 0151 61400146;
uli.roehm.kgm.jugenheim@ekhn-net.de

oder immer am 2. Donnerstag im Monat, abends, 19:30, ins ev. Gemeindezentrum, Hintergasse 19, zum Treffen der Initiative kommen.

In der Sitzung des Jugenheimer Gemeinderates am 4. Juli 2016 wurde seitens der Ratsmitglieder die Qualität der Breitbandanschlüsse, die überwiegend durch Vodafone (ehemals Kabel Deutschland) in Jugenheim angeboten werden, diskutiert. Bemängelt wurde, dass die Qualität der Übertragung sowohl in der Telefonie als auch bei Internetzugängen in letzter Zeit zunehmend schlechter geworden sei.
Daher bitten wir Bürgerinnen und Bürger die ähnliche Erfahrungen machen, uns dies mitzuteilen.

Ziel wäre dann ein mit der VG abgestimmtes Schreiben an Vodafone evtl. auch die Telekom.

Jugenheim ist, im Gegensatz zu den anderen Gemeinden der VG (Ausnahme Elsheim) bisher von der Modernisierung des Kabelnetzes ausgeschlossen.

Bitte Rückmeldungen während der Öffnungszeiten der Verwaltung oder per email an - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! -.