Jugenheim in Rheinhessen Weinblatt

Leben zwischen Reben

Seit 1998 ist der NABU Mainz rund um Jugenheim im Naturschutz aktiv

Renaturierung des Saubachs

Renaturierung Saubachaue

Durch gezielte Grundstücksankäufe seitens der Verbandgemeinde Nieder-Olm sowie des NABU wird die bereits 1992 begonnen Renaturierungsmaßnahme entlang des Saubachs im Wiesenweg eine deutliche Erweiterung erfahren. Auf der etwa 5000 m2 großen VG-Fläche werden weitere Regenrückhalteräume geschaffen, während der NABU auf dem fast 1,5 ha großen Gelände im Herbst ein Biotop anlegen wird. Auch die Jäger waren im Frühjahr mit Baumpflanzaktionen wieder aktiv tätig. Damit wird in Jugenheim im Naturschutz wieder einiges auf den Weg gebracht, was den Vorbildcharakter der Gemeinde in diesem Bereich besonders unterstreicht.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Nabu: Renaturierung der Saubachaue in Jugenheim (Allgemeine Zeitung, 18.08.2014)
Quelle: Allgemeine Zeitung Mainz, Erscheinungsdatum 18. August 2014

Biotope am Bleichkopf

Damit nun auch Spaziergänger und interessierte Wanderer über den biologische Reichtum der Natur informiert werden können, errichtete der NABU entsprechende Informationstafeln am Bleichkopf.

Mit seinem großen Südhang hat sich der Bleichkopf zu einer Oase für wärmeliebende Tiere und Pflanzen der trockenen und halbtrockenen Magerrasen und -wiesen entwickelt. Die Naturschutzarbeit des NABU konzentriert sich auf den Erhalt von Halbtrockenrasen, Gehölzen und Trockenmauern auf dem Bleichkopf, einem Höhenzug über Jugenheim. Der NABU-Mainz und Umgebung e.V.hat dort mit großzügiger Unterstützung der Stiftung Natur und Umwelt RLP (unter Mithilfe der Lotterie Glücksspirale) schon einige Schutzflächen gekauft. 

Vor einiger Zeit wurde hier (und in angrenzenden rheinhessischen Gemeinden) der Terroir-Wanderweg eingerichtet. Auf diesem Weg findet der Wanderer und Besucher vielfältige Informationsangebote über die Landschaft, den Boden (Terroir!) und den Wein – zudem schöne Rastmöglichkeiten.

Infotafel am Bleichkopf

Da viele NABU- Biotope an diesem Weg liegen, fasste man den Entschluss, auch über diesen Naturschutzaspekt in der Landschaft zu informieren. Drei große Informationstafeln über Halbtrockenrasen, Trockenmauern und die Tiere und Pflanzen sollten es sein. 

Infotafel am Bleichkopf 
Einweihung der Tafel „Plfanzen und Tiere des Bleichkopfs“; von li: H.-J. Dechent (Biotopbetreuer), B. Süssenberger, H. Petri, J. Dechent, H. Greß, C. Henkes, R. v. Boeckh, J. Krebühl (Stiftung Natur u. Umwelt RLP) (Alle Fotos: C. Henkes)

Die Schreinerei B. Süssenberger spendete und baute die massiven Holzgestelle, welche die Tafeln erst richtig zur Geltung bringen. Die Ortsgemeinde Jugenheim spendete ebenfalls eine erhebliche Summe zur Finanzierung. Der NABU gestaltete die Informationstafeln und stellte diese Tafeln auf. Die 3 Tafeln zeigen den Besuchern, welche biologische Vielfalt in Rheinhessen existiert. Faltblätter (Flyer), die in einer kleinen Box an den Tafeln hängen, erklären weitere Einzelheiten und stehen hier zum Download bereit. 

Wer mehr über die Biotope des NABU-Mainz und Umgebung e.V. wissen möchte, kann sich hier informieren:  Flyer Bleichkopf